Gedanken zum Reisen

Innere Reisen – Gedanken nachhängen, Bilder hervorrufen, die ich den Medien gesehen habe, sich an Bilder aus Erlebnissen erinnern, Spazierengehen im Kopf, weit entfernt vom Hier und Jetzt um mich herum.

Reiseerlebnisse: Mit offenen Augen, Sinnen und offenem Herzen aufnehmen, was um mich herum ist, nur sehen, hören, manchmal nachfühlen, was die Eindrücke mit mir machen, im Hier und Jetzt sein, Vergangenheit und Zukunft außen vor lassen. Dann mit den gesammelten Eindrücken wie mit einem Schatz in den Schlaf gehen, nachträumen, verarbeiten, abspeichern. Beim Aufwachen gespannt ins Neue gehen, weiterreisen, ankommen, staunen, manchmal vergleichen mit Mustern aus den Erfahrungen im eigenen Land; dabei Muster relativieren, über vermeintlich festgefügte Einstellungen lächeln, zusehen wie sich im Innern vieles verändert, vielfältige Sehensweisen erproben und dann verändert weiterreisen. Neben Staunen Gefühle wie Vertrautheit mit den so ähnlichen menschlichen Verhaltensweisen weltweit spüren, manchmal befremdet sein über ungewohnte Begegnungen, manchmal froh sein, weiterzureisen. Nach und nach die Wurzeln zu einem angeblichen Heimatort verlieren, Heimat bei Menschen finden und traurig sein über Abschiede oder Freude empfinden über Begegnungen. Reisen und immer weiter reisen ohne Endziel, unterwegs sein, Spuren anderer Reisender folgen und neue Wege gehen, die es Freude macht zu begehen und Freunde einladen, den Spuren zu folgen. We are one, I am one, unendliches Wechselspiel.

5 Gedanken zu „Gedanken zum Reisen

  1. Eduard Luszas

    Liebe Eva,
    ein sehr schöner Blog, mit knappen inhaltsreichen Texten. Ich lese gern darin. Mit Euch reist viel Glück und Freude, ich bin immer wieder berührt durch Eure Fotos und den Blog daran teilhaben zu dürfen.

    Ist der Titel „Eva’s Welt“ durch Gaarder’s philosophischen Roman inspiriert?

    Herzliche Grüße Ede

    Antworten
    1. eva Beitragsautor

      Danke für deinen lieben Kommentar – die Inspirationsquelle ist mir nicht bewusst … ist einfach meine Erfahrungswelt, was ich wiedergebe.
      Herzliche Grüße
      Eva

      Antworten
    1. eva Beitragsautor

      Hallo, Rainer, ja, wir leben gut hier und haben keine Sehnsucht nach Deutschland: „Home is where our bag is“ – wir haben uns über deine Nachricht gefreut 🙂

      Antworten
  2. Atulya

    Liebe Eva!
    Es erfreut mich sehr, deine und Anathas Reiseerlebnisse zu lesen und an euren Eindruecken teilnehmen zu koennen.
    Ganz viele Herzen und Laechelnde smilyes von mir.
    Atulya

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.