Pondicherry

Pondicherry liegt an der Ostküste am Golf von Bengalen und ist 6 km entfernt von Auroville. In Pondy, wie es kurz genannt wird, ist noch ganz stark der französische Einfluss zu spüren. Die Straßen haben zum Teil französische Namen, auf der Straße sind viele Franzosen zu sehen und zu hören, einige Häuser ähneln französischen Villen. Hier in Pondycherry ist der Ashram von Sri Aurobindo, in dem auch seine Grabstätte (Samadhi) zu besuchen ist, in der er mit „der Mutter“, der Französin, die mit ihm lebte, ihn überlebte und die Vision von Auroville und dem Matrimandir hatte und den Bau beauftragte, begraben liegt.

Samadhi von Sri Aurobindo und der Mutter

Gleich um die Ecke ein Hindutempelder Ganesh geweiht ist und in dem hunderte von Ganesh oder wie man auch sagt Ganapatti-Darstellungen zu finden sind. Leider war das Fotografieren innen nicht erlaubt.

Am Strand eine Statur von Gandhi  – überlebensgroß

Ein Gedanke zu „Pondicherry

  1. Karin Ziegler

    Hallo Eva,
    vielen Dank für Deinen schönen und informativen Reiseberichte. Sehr schön sind auch die Fotos.
    Ich wünsche Dir schöne Weihnachtstage, auch wenn Du in der dortigen Kultur vielleicht gar nicht daran denkst!
    Liebe Grüße Karin

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.